Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.   Geltung

Angebote, Lieferungen und Leistungen von Mainkleid erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2.   Preise/Zahlungsbedingungen

Mainkleid weist ausdrücklich darauf hin, dass die ausgezeichneten Preise der Ware UVPs der Hersteller sind und grundsätzlich keine Rabatte eingeräumt werden, außer bei Aktionen wie z. B. Messerabatt oder Sample Sale.

Die Preise verstehen sich incl. der gesetzlichen MwSt. von 19%.

Bei Ware, auf die Rabatt gewährt wurde, ist der Kaufpreis vollständig zu bezahlen, ebenso bei Ware, die direkt verkauft wird und nicht bestellt werden muss.

Mainkleid weist ausdrücklich darauf hin, dass sich die ausgezeichneten Preise alleine auf die Ware beziehen. Änderungen, Schneiderleistungen an der Ware nach Wunsch des Kunden, sind in diesem Preis nicht enthalten und werden auch nicht von Mainkleid durchgeführt.

Gerne empfehlen wir Partner-Ateliers und stellen als Service zum Schneider-Termin unsere Räumlichkeiten und Beratung kostenlos zur Verfügung (bis zu 2 Schneider-Termine).

Die Zahlung erfolgt per EC Karte, bar oder per Überweisung auf das Geschäftskonto von Mainkleid. Kreditkartenzahlung ist nicht möglich.

3.   Eigentumsvorbehalt

Gekaufte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des vereinbarten Kaufpreises im Eigentum von Mainkleid.

4.   Brautkleid – und/oder – Accessoires Bestellung

Die Bestellung der Ware bei unseren Lieferanten erfolgt nach Gutschrift der Anzahlung von 50 % des Kaufpreises auf unserem Geschäftskonto. Ihr Kleid wird dann in Ihrer gewünschten Größe nach Maßtabelle unserer Hersteller, in Auftrag gegeben.

Die Lieferzeit der georderten Ware richtet sich nach der Produktionszeit und Lieferzeit des jeweiligen Liefertanten. Für verspätete Liefertermine der Hersteller kann Mainkleid nicht haftbar gemacht werden. Bei der Bestellung bleibt dem Hersteller das Recht vorbehalten, das Model (Material, Spitze etc.) nach seinem aktuellen Produktionsstand zu ändern, so dass Abweichungen vom Material/Muster/Spitze möglich sind. Mainkleid hat darauf keinen Einfluss und kann nicht dafür in Haftung treten.

Sobald Ihr Kleid oder Accessoires bei uns ankommt, informieren wir Sie umgehend, um einen Termin zur Anprobe/Abholung zu vereinbaren.

Dieser Termin muss spätestens innerhalb von 14 Tagen stattfinden.

Bei diesem Termin werden dann die restlichen 50% des Kaufpreises fällig.

5.   Umtausch/Rückgabe/Widerruf

Sämtliche bei Mainkleid erhältliche Ware ist vom Umtausch ausgeschlossen.

Durch die Anzahlung der Ware wird der Kaufvertrag bindend. Mainkleid weist ausdrücklich darauf hin, dass Veränderungen Ihrer privaten Lebensumstände wie  z. B. Schwangerschaft, Wegfall des Hochzeitstermins, Gewichtsveränderungen oder Nichtgefallen, in Ihren alleinigen Risikobereich fallen und die Verpflichtung der Zahlung und Abnahme der Ware Mainkleid gegenüber bestehen bleibt.

Rückabwicklung oder Stornierung des Kaufs ist nicht mehr möglich.

Wir bestellen die Ware explizit für Sie nach Ihrem Wunsch und Ihrer Größe beim Hersteller und sind auch diesem gegenüber Abnahme verpflichtet.

6.   Gewährleistung und Beanstandung

Bei Übergabe der Ware ist diese auf Mängel genau zu überprüfen und anzuzeigen. Danach gilt die Lieferung als Vertragserfüllung und ist vom Kunden genehmigt.

Sobald die Ware vollständig bezahlt ist, übernimmt Mainkleid keinerlei Haftung für Schäden, Mängel, Verschmutzung, natürlichen Verschleiß, unsachgemäßen Gebrauch oder falsche Pflege bzw. Lagerung der Ware.

Mainkleid übernimmt keinerlei Haftung und Gewährleistung gegenüber den empfohlenen Schneider-Partner-Ateliers wie zum Beispiel, Schneiderarbeiten oder Aufbewahrung und Transport der Kleider. Auch dann nicht, wenn die Schneidertermine in den Räumlichkeiten von Mainkleid stattfinden. Mainkleid stellt die Räumlichkeiten sowie die Beratung für diese Termine ausschließlich als kostenlose Service-Leistung für den Kunden zur Verfügung.

7.   Schlussbestimmung

Sollte eine Bestimmung des Kaufvertrages oder dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Regelungen hiervon nicht berührt.

Stand: Juni 2020